Ötztaler Bauern: „Nein zur Ableitung der Ötztaler Gewässer“

Bei einer Pressekonferenz in Innsbruck haben sich heute die Vertreter der ca. 50 Liegenschaftbesitzer, Agrargemeinschaften und Nutzungsberechtigten im Ötztal vehement gegen den Ausbau des Kaunertalkraftwerks ausgesprochen.

Die Ötztaler lehnen die Überleitung der Ötztaler Bäche in den Gepatschspeicher kategorisch ab und wollen daher auch keine weiteren Gespräche mit der Tiwag führen. Der Verlust des Wassers sei mit etwaigen Entschädigungen nicht aufzuwiegen!

Die Tiwag könnte somit die Wasserüberleitungen nur mit Enteignungen durchsetzen. Höchste Zeit also, dass das Land Tirol das Monster-Projekt endgültig zu den Akten legt.

derstandard.at
orf.at
ORF Mediathek Tirol Heute 8.11.2012