Beiträge von christophpraxmarer

Lebenswertes Kaunertal auf Radio FM4

Apr
01

Lebenswertes Kaunertal in einem Beitrag von Simon Welebil auf Radio FM4. Zum Nachlesen/Nachhören:

FM4 Webstory

Beitrag auf Radio FM4 als mp3

Posted By christophpraxmarer Weiterlesen

"Edith-Stollen": Kein Grund zum Feiern!

Mär
14

Am Freitag, den 11.März 2011, fand die Tiwag-Anschlagfeier für den Edith-Sondierstollen Klasgarten statt. Einen Grund zum Feiern sieht Lebenswertes Kaunertal in diesem Zusammenhang nicht, wenn man den Grund für die Errichtung des Stollens betrachtet.

1964, beim Erststau des Gepatschspeichers, kam es zu einem dramatischen Zwischenfall. Etwa 100 Millionen Tonnen Gestein gerieten damals in Bewegung und der Hang am Hochmais drohte in den Speicher zu stürzen. Das passierte nur ein Jahr nach der Katastrophe von Longarone, als die Talflanken des Vajont-Stausees in den See stürzten und die dadurch hervorgerufene Flutwelle 2000 Menschen in den Tod riss. Das Kaunertal kam 1964 noch einmal glimpflich davon, denn die Behörde stoppte zunächst den Stau und begrenzte die erlaubten Staubewegungen im Speicher. „Man hat sich damals viel zugetraut“, so der Kommentar eines für die Tiwag arbeitenden Geologen während einer Tiwag-Veranstaltung im Jahr 2010.

Aus diesem Grund ist der Stollen Klasgarten kritisch zu sehen, denn auch dieser Bereich zählt neben Hochmais und Hapmes zu den rutschgefährdeten Hängen des Gepatschspeichers. Die Untersuchungen im Stollen Klasgarten sollen die Sicherheit der Hänge erkunden und eine komplette Neugestaltung der Stauregulierung ermöglichen. Nur so könnte die Tiwag den Pumpspeicherbetrieb, der eine Vervielfachung der Staubewegung bedeutet, möglich machen. Auch die enormen zusätzlichen Wassermassen aus dem Ötztal wären im Fall einer Beileitung eine zusätzliche Belastung für die unsicheren Talflanken.

Dass Landeshauptmann Platter im Rahmen des Anschlags des Sondierstollen Klasgarten mit Nachdruck auf den weiteren Ausbau der Wasserkraft drängt und dabei wichtige Interessen wie Sicherheit, Naturschutz oder Tourismus ignoriert, ist bedenklich, weil damit der Druck auf Tiwag, Behörden und Gutachter weiter erhöht wird.

Auch heute noch – nach fast 50 Jahren! – gut zu erkennen, der Hangriss Hochmais:

Den Bäumen zieht es den Boden unter den Füßen weg: Abrissstelle Hochmais.

Posted By christophpraxmarer Weiterlesen

Kriterienkatalog Wasserkraft: Offener Brief an LHStV. A. Steixner

Mär
12
Tirol, 12.3.2011


Kriterienkatalog Wasserkraft:
Offener Brief

von Tiroler Bürgerinitiativen an Herrn LHStV. A. Steixner

Sehr geehrter Herr Landeshauptmannstellvertreter!

„Einladung zur aktiven Beteiligung“, „denken Sie mit uns mit – wir nehmen Sie und Ihre Interessen ernst!“ – dies stand in der von Ihnen unterzeichneten persönlichen Einladung von Dezember 2009 an Tiroler Bürgerinitiativen.

Wie von Ihnen erbeten arbeiteten wir Bürger daraufhin eingehende Stellungnahmen zum vorgelegten Entwurf aus; eine gemeinsame Reflexion des adaptierten Kriterienkataloges war ja in der Einladung ausdrücklich zugesagt worden. Sogar im Dankschreiben für die Übermittlung unserer Stellungnahmen freuten Sie sich im Vorjahr noch „auf eine gemeinsame Reflexion im Herbst“.

Umso überraschter müssen wir nun aus Medien erfahren, dass „derzeit abschließende Verhandlungen“ stattfinden und der Kriterienkatalog schon „nächste Woche“ von der Landesregierung beschlossen werden soll. Niemand von uns war bisher zu einer Besprechung oder „gemeinsamen Reflexion“ eingeladen worden. Offenbar wurde die zugesagte Bevölkerungsbeteiligung inzwischen still und heimlich abgeschafft.

Wir Bürgerinitiativen ersuchen Sie daher dringend, zu Ihrem Wort zu stehen und all jenen, die Ihrer Einladung zu „aktiver Beteiligung“ gefolgt sind, die Möglichkeit einer Diskussionsrunde mit den Experten des Kriterienkatalogs zu geben. Diese hat selbstverständlich vor einer abschließenden Verabschiedung des Kriterienkatalogs durch die Landesregierung zu erfolgen.

Wir haben Ihre Einladung ernst genommen und uns der Mühe unterzogen, gründliche Stellungnahmen zu erarbeiten. Sollten wir uns nun vor vollendete Tatsachen gestellt sehen, würde dies keineswegs das Vertrauen in die Tiroler Politik stärken. Versprechungen dürfen sich nicht einfach in Schall und Rauch auflösen.

Bürgerinitiative zur Erhaltung der Rietzer und Mieminger Innauen
Initiative: Dem Inn eine Stimme
Landschaftsschutzverein Osttirol
Lebenswertes Kaunertal
Netzwerk Wasser Osttirol
und Privatpersonen die eine Stellungnahme abgegeben haben

Download: Offener Brief an LHStV. A. Steixner (PDF, 85kb)

Posted By christophpraxmarer Weiterlesen

Nein zu den Ausbauplänen der Tiwag!

Feb
11

Gestern hat sich die TIWAG öffentlich und hoffentlich endgültig von den Speichervarianten Taschach und Fernergries verabschiedet. Schlussendlich hat nun auch die TIWAG einsehen müssen, dass Speicherstandorte in NATURA2000 Gebieten nicht realisierbar sind.

Gleichzeitig mit dem Aus für die Varianten Fernergries und Taschachtal, will sich die Tiwag nun voll auf das Platzertal konzentrieren. Nach jahrelangen Erkundungen und zahlreichen Änderungen präsentiert die Tiwag nun die letzte Ausbauvariante, der man sofort ansieht, dass es sich um den verzweifelten Versuch handelt, den Kaunertalausbau doch noch - und um jeden Preis - voranzutreiben.

Das Projekt wäre für das Kaunertal eine Katastrophe. Das Milliardenprojekt würde dem Kaunertal eine Mega-Großbaustelle bescheren. Sämtliche Transporte und Deponien würden das Kaunertal belasten. Ein Entsandungsbecken mit absurdem Damm im Gepatschspeicher soll Teile der gigantischen Mengen an Aushubmaterial aufnehmen, der größere Teil wird im Tal deponiert. Diverse Stollen sollen vom Kaunertal aus vorgetrieben werden, unter anderem ein wahnwitziger, 6 km langer Erschließungstunnel ins Platzertal.

Die Leidtragenden einer der größten Baustellen Europas würde die Kaunertaler Bevölkerung sein. Eine Großbaustelle in diesen Dimensionen verträgt das Kaunertal nicht!

Lebenswertes Kaunertal lehnt dieses Projekt kategorisch ab und wird sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen wehren!

Posted By christophpraxmarer Weiterlesen

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Dez
24

Lebenswertes Kaunertal wünscht

frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Posted By christophpraxmarer Weiterlesen

Presseaussendung April 2009

Apr
20

Unsere aktuelle Presseaussendung kann hier abgerufen werden.

Posted By christophpraxmarer Weiterlesen

Probleme mit der Verfügbarkeit der Seite

Jan
15

Heute Nachmittag hat ein vermutlich unvollständiges Update starke Probleme verursacht. Vor allem Benutzer des Internet Explorers waren betroffen. Ich hoffe, dass die Probleme jetzt behoben sind.

Posted By christophpraxmarer Weiterlesen

Online Petition gestartet

Jan
14

Die Pläne der Tiwag für einen Kraftwerksausbau im Kaunertal werden immer konkreter und müssen unbedingt verhindert werden.

Wir haben deshalb eine Online Petition gestartet. Jede Stimme zählt!

>> Hier gehts zur Petition

Posted By christophpraxmarer Weiterlesen

Seiten

Subscribe to RSS – Beiträge von christophpraxmarer